Nachhaltigkeit

Einige Worte über uns

Unser Selbstfairständnis

Zugegeben: Eine Textil-Siebdruckerei ist schon allein prozessbedingt ein großer Energieverbraucher und daher per Definition nicht „grün“. Aber gerade deshalb sehen wir uns in der Pflicht diese Tatsache mit anderen positiven Ansätzen auszugleichen.

Eco-Industrial-Park

Unsere Räumlichkeiten in der neuen Bahnstadt Opladen befinden sich in einer alten Backsteinhalle der Deutschen Bahn. Nach der Schließung des Opladener Ausbesserungswerks wurden die 1904 errichteten Hallen 2010 von einem Zusammenschluss aus mehreren Handwerksbetrieben gekauft und mit viel Aufwand nach ökologischen und nachhaltigen Gesichtspunkten saniert. 2011 gab es für dieses Konzept die Auszeichnung zum „Eco-Industrial-Park“ des Umweltministeriums NRW.

Intelligentes Trocknungssystem

Ganz bewusst haben wir uns bei der Auswahl unserer Maschinen für besonders sparsame Modelle entschieden. Besonders hervorzuheben ist dabei der Hauptenergieverbraucher: Der Textiltrockner. Unser Durchlauftrockner schaltet sich bei kurzen Pausen selbst in einen Standby-Betrieb und spart somit deutlich Energie ein. Auch die intelligente Heißluftführung sorgt dafür, dass der Verbrauch um bis zu 50% niedriger ausfällt als bei herkömmlichen Systemen.

Fairwear

Wo kann man als Textilveredler mehr Verantwortung zeigen als bei den angebotenen Textilien? Wir wählen unsere Artikel nach strengen Kriterien aus. Artikel bei denen wir nicht nachweislich weder Kinderarbeit noch andere ausbeuterische Arbeitsbedingungen ausschließen können, haben z.B. von vorn herein keine Chance in unser Sortiment zu gelangen. Unsere Empfehlung für fair produzierte Textilien:

StanleyStella Shirts Textilwahn

Ökostrom

Wie bereits erwähnt ist die Trocknung im Siebdruck-Prozess sehr energieintensiv. Damit dies nicht zu lasten der Umwelt geht, haben wir unsere komplette Energieversorgung auf Ökostrom umgestellt.

StanleyStella Polos besticken